Passauer Hütte und Birnhorn waren die Ziele der Ortsgruppe Rainding

0

16 Mitglieder der Ortsgruppe Rainding starteten frühmorgens am 07. Juli zu einer zweitägigen Bergtour in die Leoganger Steinberge zur Passauer Hütte (2051m).

Nach dem Aufstieg, welcher durch eine Auffahrt mit dem Taxi verkürzt wurde, ging es in Richtung Gipfel des Birnhorns (2634m). Der erste Teil des Anstieges war gemütlich ansteigend bis zum sogenannten Melkerloch. Das Melkerloch ist ein großes Fenster in den Leoganger Steinbergen, westlich vom Hochzint, durch das man einen prachtvollen Blick auf die Glocknerberge erhält.

Eigenartig ist, dass diese Felsenfenster immer Melker– oder Teufelslöcher genannt werden. Der Sage nach hat der Teufel einen übermütigen Melker, der sich in der guten Milch badete, durch diese Löcher hindurch gerissen.

Im Anschluss hatte die Gruppe auch schon die ersten Schneefelder erreicht und der Anstieg wurde deutliche beschwerlicher und steiler.

Nach dem großen Schneefeld führte der Weg über eine Felsflanke um den Berg herum und die Bergfreunde standen der größten Herausforderung, der Südwand des Birnhorns, gegenüber. An dieser Stelle konnten die Wanderstöcke eingepackt werden, da es im felsigen und steilen Gelände immer wieder zu Kletterstellen der Stufe I kommt und stets auch die Hände zu Hilfe genommen werden mussten. Seilsicherungen sind hier keine angebracht, darum ist  entsprechende Erfahrung in diesem Bereich unbedingt erforderlich.

Den ganzen Anstieg würde sich bei schönem Wetter ein toller Ausblick auf die Hohen Tauern bieten. Leider ließ sich für die Gruppe Kitzsteinhorn (3203m) und Großglockner (3798m) hinter der Wolkenschicht nur erahnen. Die letzten 250 Hm erforderten aber noch einmal alle Konzentration. Aufgrund der Wolken waren die umliegenden Berge nur schwer zu erkennen, aber trotzdem war der Gipfel für alle ein tolles Erlebnis.

Der Abstieg erfolgte auf der Nordseite über den gesicherten Steig zum Kuchelhorn (2507m) und von dort über einen relativ neu angelegten Klettersteig (leicht) weiter Richtung Passauer Hütte. Auf dieser Seite ist relativ lange mit Schneefeldern zu rechnen und so musste die Gruppe über eine kleine Randkluft ein etwas steiles Schneefeld überqueren, so mancher ließ sich eine kleine Rutschpartie nicht entgehen. Nachdem sich die Wolken gelichtet hatten, beeindruckte der weitere Weg zur Hütte mit einem wundervollen Panorama.

Eine sehr schöne Überraschung war, dass sie mehrere Freunde der Ortsgruppe Rainding und Mitglieder der Nachbarsektion Bad Griesbach ebenso auf der Hütte befanden. Nach einem sehr geselligen Abend ging es am nächsten Tag auf den Leoganger Nord Klettersteig  (B/C), der allen auch viel Freude bereitete.

Nach der letzten Einkehr auf der bereits 125 Jahre alten und 2014 komplett renovierten Passauer Hütte führte der Weg leider wieder zurück ins Tal und es wurde schweren Herzens, ob dieser sehr schönen Tage, die Heimreise angetreten.

Share.

Leave A Reply

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.