Anspruchsvolle Klettersteigtour im Karwendel

0

Eine kleine Gruppe der Ortsgruppe Rainding startete am 30. Juni bis 01. Juli zu einer sehr anspruchsvollen Gipfeltour. Ziel war der kleine- und große Bettelwurf im Halltal.

Ausgangspunkt dieser wundervollen Tour war Absam bei Hall in Tirol. Der Aufstieg zur Bettelwurfhütte (2077 m) auch „Adlerhorst“ genannt, erfolgte über den fordernden Absamer Klettersteig (C) mit gewaltigen Alpincharakter.

Hier wurde von den Erbauern eine tolle Linie durch die mächtige Plattenwand gelegt. Eindrucksvolle Schluchtenquerungen, schöne Steilpassagen, originelle Klemmblöcke und eine gewaltige Anzahl an Höhenmetern sorgen für ein gutes Gesamtpaket für die Klettersteiggeher. Nach einer kurzen Rast auf der Hütte ging es über den Höhenweg mit weitreichenden blicken ins Halltal, über das Lafatscher Joch (2085) zur Hallerangerhaus (1768 m).

Nach einem schönen Hüttenabend ging es früh am Morgen auf dem gleichen Weg zurück zur Bettelwurfhütte (2077 m), auf der ein ausgiebiges Frühstück wartete.

Nach dieser Stärkung folgte der anstrengende Aufstieg über den Bettelwurfklettersteig, einen der schönsten Steige in dieser Gebirgsgruppe auf den vierthöchsten Gipfel im Karwendel. Der erste Teil bis zur Scharte zwischen den beiden Bettelwürfen ist nur sparsam versichert. Der Aufstieg über Felsbänder, Risse und Verschneidungen ist sehr abwechslungsreich. Der weitere Anstieg auf den großen Bettelwurf (2726m) wartet mir zahlreichen rassigen, oft senkrechten Passagen am luftigen Grad auf und belohnte die Kletterer mit einem prächtigen Gipfelpanorama.

Der lange Abstieg über den Eisengattergrad lies dieses Bergerlebnis aussichtsreich ausklingen.

Share.

Leave A Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.