Skip to content Skip to footer

Dass Liquid Chalk mit seinem hohen Alkoholgehalt gut gegen Viren wirkt, war bereits bekannt. Nun hat eine Studie belegt, dass auch das normale Chalk in Pulverform Viren binnen kürzester Zeit außer Gefecht setzt.
Diese Wirkung haben Wissenschaftler der De Montfort University Leicester in ihrer Studie zur Infektiosität des Corona-Virus auf Chalk belegt. Die Wissenschaftler schreiben darin, dass die Zahl der infektiösen Partikel in allen Proben innerhalb nur einer Minute, nachdem das Virus mit Chalk in Kontakt kam, um mehr als 99% reduziert wurde. Die Studie wurde vom ABC in Auftrag gegeben.

Für die Untersuchung trugen die Forscher eine bereits bekannte Art von Coronaviren auf eine mit Chalk eingepuderte Plastikoberfläche auf. Sie verwendeten nicht das neuartige Coronavirus selbst, das Covid-19 auslöst, sondern eine ihr strukturell ähnliche Virenart namens „HCoV-OC43“. Die Wissenschaftler testeten drei Chalkvarianten: einmal Magnesiumkarbonat, Kalziumcarbonat sowie eine Mischung aus beiden.

Das Ergebnis war eindeutig. Bereits nach einer Minute war die Anzahl infektiöser Partikel in allen Proben um mehr als 99 Prozent gesunken. Das heißt auf Deutsch, nach einer Minute geht das Ansteckungsrisiko von gechalkten Griffen gegen null. Außerdem können die Anwender in den Kletterhallen beruhigt

Sektion Passau des DAV © 2022. All Rights Reserved.