Skip to content Skip to footer

Verschüttetensuche mit dem LVS-Gerät im Gelände

Am Samstagnachmittag vor dem 1. Advent trafen sich in Oberfrauenwald 15 Passauer Alpinisten zur Lawinenverschüttetensuche (LVS).

Unter der Anleitung durch die Fachübungsleiter Angelika Brigl und Christoph Rother (Ltg.) wurde in der Praxis die LVS-Suche geübt, viele praktische Tipps ausgetauscht, aber auch Strategien kritisch diskutiert. Grobsuche, Feinsuche, Punktortung, Suchstreifenbreite, Einfachverschüttung, Mehrfachverschüttung, Sondieren, Einkreuzen, Notruf. Neben vielen Fachbegriffen spielte die praktische Suche mit verschiedenen Übungen eine wichtige Rolle. Die ernüchternde Überlebensstatistik verdeutlichte die immense Bedeutung einer schnellen Kameradenrettung, oder besser gesagt, eine besonnene Tourenplanung und -durchführung.

Mangels Schnee war der Nachmittag absolut lawinensicher, es bedurfte dafür an diesem Nachmittag alternativer Versteckstrategien. Ein kurzerweiliger und frischer Nachmittag, der die Basics der LVS-Suche aufgefrischt hat.

Der nächste LVS-Praxiskurs findet am 07.12.2019 mit Willi Häußler und Andi Kainz statt. C.R.

Kommentieren

Sektion Passau des DAV © 2022. All Rights Reserved.