Wanderung im Böhmerwald

0

Am Wochenende des 15. – 16.07.2018 machten sich 5 Wanderfreunde unter der Führung von Franz Uhrmann auf um den Böhmerwald etwas näher zu erkunden.

Die Ziele hießen „Lakasee (1096 m), Polom (1295 m), Lackenberg (1337 m) und großer Falkenstein (1315 m).

Am Lakasee angekommen wurde eine kurze Rast eingelegt. Der Lakasee ist mit seiner Seehöhe von 1096m, einer Ausdehnung von 2,53 ha und mit seiner Maximaltiefe von 3,9m einer der höchst gelegenen und gleichzeitig der kleinste Gletschersee des Böhmerwaldes. Kleine schwimmende Inseln und zuwachsende Vegetation, die allmählich in torfiges Moos übergeht, bilden seine einmalig- romantische Atmosphäre.

Weiter ging es auf den Berg Polom (1295 m). Polom kommt aus dem tschechischen und bedeutet soviel wie „Baumbruch“ – Nomen est omen. Der Berg beginnt hier wieder neu zu ergrünen, nachdem der Orkan Kyrill 2007 alle Fichten abgebrochen hat.

Nun wanderten die 6 Bergfreunde weiter über den Lackenberg (1337 m), hier wurde auch zugleich die Grenze nach Deutschland überschritten.

Das Letzte Tagesziel war nun der große „Foikastoa (1315 m)“, wie er bei den einhemischen genannt wird, auf dem der Tag in dem Schutzhaus der Abend bei gemütlichem Beisammensein seinen Ausklang fand. Auf der Schutzhütte findet derzeit ein Um/Neubau statt, u. A. werden die Duschen und Sanitäranlagen erneuert.

Belohnt wurden alle am nächsten Morgen nicht nur mit einem herzhaften Frühstück sondern vor allem mit der grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berge.

 

Share.

Leave A Reply

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.