Skip to content Skip to footer

Panico-Verlag bringt neuen Führer „Loferer und Leoganger Steinberge“


Freunde der Loferer und Leoganger Steinberge freut euch! Jetzt gibt es wieder einen Führer unseres Arbeitsgebietes, mit tollen Bildern und ausgezeichneten Routenbeschreibungen. Die Fülle der Tourenmöglichkeiten in „unseren“ Loferer und Leoganger Steinbergen wird hier deutlich vor Augen geführt. Der neue Führer gehört in den Rucksack, wenn man hier unterwegs ist.

Die Loferer- und Leoganger Steinberge gelten neben den benachbarten Berchtesgadenern als alpiner Nebenschauplatz, dabei halten sie dem Vergleich mit bekannteren Gebirgsstöcken in jeder Hinsicht stand. Das wird deutlich, wenn man in diesem neuen Auswahlführer blättert. Adi Stocker hat seinen 1991 erschienenen und seit Jahren vergriffenen AV-Führer zum Gebiet völlig neu konzipiert und liefert mit seinem neuen Buch „…eine Auswahl der interessantesten Möglichkeiten für den Bergsteiger und Bergwanderer, den Gipfelsammler, den Kletterer in den unteren Schwierigkeitsgraden sowie für den etwas fortgeschritteneren Skitourengeher“ ab. Im Vorwort schreibt er weiter: „Hauptaugenmerk lag bei der Bearbeitung nicht in der peniblen Beschreibung jedes einzelnen Weges, sondern im Aufzeigen der Vielfalt an Möglichkeiten, die einem diese Ecke der Alpen bietet. Nach wie vor stehen diese Felsberge im Schatten ihrer Nachbarn. Diese Tatsache scheint den Loferer und Leoganger Steinbergen aber gut zu tun.“
Die Beschränkung auf die wesentlichen Touren tut auch dieser Neuauflage gut. Stocker, der wohl beste Kenner dieses Gebietes, hat den Führer mit viel Liebe und Kompetenz  zusammengestellt, jede der insgesamt 70 Unternehmungen mit eigenen Fotos und Topos illustriert und sich bei den Beschreibungen auf das Wesentliche konzentriert. Herausgekommen ist eine „Liebeserklärung an seine Hausberge“, mit erstklassigen Fotos, detailgenauen Topos und kenntnisreichen Wegbeschreibungen, die Lust darauf machen, die Schönheit der gewaltigen Steinberge bei eigenen Unternehmungen selbst zu erfahren. Auch Kenner des Gebietes werden hier neue Anregungen finden.
BSFFahnenkoepfl
Die Initiative zu dem neuen Führer ging von der Sektion Passau des Deutschen Alpenvereins aus, deren Arbeitsgebiet die Loferer und Leoganger Steinberge seit dem Jahr 1888 sind. Die beiden Alpenvereinshütten in diesem Gebiet, die von-Schmidt-Zabierow-Hütte im Loferer- und die Passauer Hütte im Leoganger Steinberg sowie die Lamprechtshöhle samt dem dazugehörigen Gasthaus, gehören der Sektion. In Zusammenarbeit mit den örtlichen österreichischen Alpenvereinssektionen betreut die Sektion Passau die Wege und Klettersteige in diesem Gebiet. Nicht nur für den Alpenverein ist der neue Führer von großer Bedeutung, auch jeder Bergwanderer, Bergsteiger und Skitourengeher, der sich für den „Stoaberg“ interessiert, kommt an dem neuen Standardwerk nicht vorbei.
Der beim Panico-Alpinverlag jetzt erschienene Auswahlführer „Loferer und Leoganger Steinberge“ (Format 120 mm breit, 185 mm hoch, 201 Seiten, vierfarbig, gebunden) wird im örtlichen Buchhandel, bei den Tourismusbüros und Sportgeschäften rund um die Steinberge, auf den beiden Hütten, bei der Lamprechtshöhle und bei der Geschäftsstelle der Sektion Passau des DAV erhältlich sein. Das Buch kostet 19,80 Euro, zusammen mit der Alpenvereinskarte Nr. 9 „Loferer und Leoganger Steinberge“ kostet das Bündel 28,90 Euro. Alpenvereinsmitglieder können die Publikationen zum Mitgliederpreis bei ihrer Sektion beziehen.
Hier können Sie einen Blick in das Buch werfen.
 

Kommentieren

Sektion Passau des DAV © 2022. All Rights Reserved.