Skip to content Skip to footer

Die erste Langlauftour in diesem Winter am 16.01.16

Gerade rechtzeitig zur geplanten ersten Langlaufwanderung der Alpenvereinsortsgruppe Freyung gab es den langersehnten Schnee. So hatten sich 5 Langläufer bei Tourenführer Max Pauli für dieses Wintervergnügen angemeldet. Nachdem aber im eigentlich vorgesehenen Bereich Grafenau-Rosenau noch nicht die gesamte Strecke gespurt war, entschied man sich für die Dreikönigsloipe in Mauth, die insgesamt 20 Kilometer lang ist.
Bei angenehmen Temperaturen startete die Gruppe vom LL-Zentrum Mauth und es ging zunächst durch das tief verschneite Reschbachtal aufwärts.

Durchs verschneite Reschbachtal

Am Wendepunkt der Zehner-Strecke war aber plötzlich die Spur zu Ende und es gab nur mehr die beiden Raupenspuren des Pistenfahrzeuges, das hier erst einmal durchgefahren war und noch keine Langlaufspur angelegt hatte. Etwas mühsam ging es für die Langläufer auf dieser Raupenspur aufwärts bis zur „Rindenhütte“ am Schwarzbach, wo erst einmal eine Brotzeitpause fällig war.
Bei der Rindenhütte
Bei der Rindenhütte
Die Zwanziger-Loipe führt hier wieder zurück zum Ausgangspunkt und auch die Loipenraupe arbeitete sich noch immer durch den Neuschnee. Die Besatzung musste auf der Strecke immer wieder Bäume zur Seite räumen, die der Schnee umgedrückt hatte und die Langläufergruppe hatte das Fahrzeug bald eingeholt. Zunächst ging es bei dieser umständlichen Spurarbeit noch langsam voran, aber als die Zehner-Loipe erreicht war, konnte das Pistenfahrzeug flott durchfahren und die Langläufer freuten sich über die frisch präparierte Doppelspur.
So wurde schließlich diese Langlaufwanderung durch die frisch verschneite Winterlandschaft bei überwiegend blauem Himmel doch noch zu einem schönen Erlebnis.

Kommentieren

Sektion Passau des DAV © 2022. All Rights Reserved.