Skip to content Skip to footer

Erste Mountainbiketour 2015 im Gebirge

Ein Schrauber Kurs und ein Fahrtechniktraining: Damit haben wir bereits im Frühling das Angebot der Sektion Passau rund um das Mountainbiken erweitert. Am 21. Juni stand nun die erste Tour im Gebirge auf dem Programm: Vom Samerberg um die Hochries (1569m), solide 950 Höhenmeter, ein leichter Trail und insgesamt mittelschwer, so stand die Tour im Programm. Fünf Teilnehmer wollten dabei sein. Wegen schlechten Wetters am Samstag mussten wir die Tour kurzfristig auf den Sonntag verlegen. Brigitte, Helmut, Maxi und Peter konnten sich das einrichten und vertrauten sich Hans an, der zurzeit die Ausbildung zum Fachübungsleiter Mountainbike absolviert.
Pünktlich waren alle am Startpunkt, dem Wanderparkplatz Spatenau (ca. 750m). Die Wetteraussichten waren mäßig: höchstens 15 Grad im Tal und gelegentliche Schauer. Dann ging es los: Vorbei an der Wagner (1018m)- und Feichteckalm (1350m) war unser erstes Ziel der Sattel zwischen Feichteck (1514m) und Karkopf (1496m), dabei waren 650 Höhenmeter am Stück zu überwinden. Zunächst ging es noch verdächtig komfortabel bergan, dann waren immer wieder steilere Aufschwünge zu überwinden. Ein längeres Steilstück brachte uns dann schon ordentlich außer Puste. Dennoch versuchten wir, möglichst locker zu fahren, um uns in den flacheren Stücken immer wieder zu erholen. Endlich war es geschafft, und wir erreichten den Sattel, über den Nebelfetzen zogen. Also keine gemütliche Rast sondern weiter. Erst ein wenig bergab, einen kurzen aber giftigen Anstieg hinauf, zuletzt holperig hinunter zur luftig gelegenen Seitenalm (1330m). Dort setzte ein fast zwei Kilometer langer nahezu ebener Trail an. Dieser war für alle Teilnehmer über weite Strecken gut fahrbar und je nach Fahrkönnen ergab sich das eine oder andere Schiebestück. Bald weitete sich der Blick und wir konnten uns gemütlich über die weite Almfläche der Riesenalm treiben lassen. Vorbei an der leider geschlossenen Riesenhütte (1345m) ging die Fahrt von den beschaulichen Wiesen in einen rauschhaften Forstraßendowhill über, wo jeder sein persönliches „Wohlfühltempo“ wählen konnte. Immer wieder hielten wir an, um uns wieder zu sammeln und den imposanten Blick auf den Chiemsee zu genießen. Dann endlich Pause auf der Frasdorfer Hütte (950m). Nach der Rast ging es ging es in leichtem Bergauf und Bergab zurück Richtung Ausgangpunkt. Mit zunehmender Schwere der Beine und wegen der durch die Regenschauer aufgeweichten Wegstücke kostete auch das noch Kraft und Konzentration. Zum Schluss gab es noch ein Schmankerl: Anstelle der letzten zwei Kilometer bergab auf feinster Forstautobahn gönnten sich die Genießer noch einen anregenden Karrenweg. Wem das immer noch nicht reichte, konnte sein Können noch an einem Stück übler Geröllpiste messen. So kam jeder auf seine Kosten und vor allem wieder heil unten an. Die Teilnehmer waren sich einig: eine abwechslungsreiche und anregende Tour.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Vielleicht gelingt Sie uns nächstes Mal bei Sonnenschein.
Am 08. August führt uns von Reit im Winkl zum schön gelegenen Straubinger Haus; Einzelheiten klicke hier
Infobox: Die Sektion möchte das Angebot rund um das Mountainbiken erweitern. So geht in diesem Jahr ein weiterer Aspirant in die Ausbildung zum Fachübungsleiter. Fragen und Anregungen zum Mountainbiken gern per Email an die Sektion

Kommentieren

Sektion Passau des DAV © 2022. All Rights Reserved.