Sektion Rainding auf Klettersteigtour in Tirol!

0

Bei wechselhaften Wetter starteten 14 Teilnehmer am 21.05. der  Ortsgruppe Rainding zu einer Klettersteigtour auf die Ottenalm in Tirol.

Nach einem halbstündigen Aufstieg zur Ottenalm,  im Kaiserwinkel bei der Harauer Spitze, wurden mehrere verschiedene Klettersteige begangen. Die Direttissima ist der schwerste Klettersteig im talnahen Klettersteigpark. Die Tour mit langen Vertikalpassagen ist ein toller Eisenweg. Nach der Einstiegsplatte(D/E) folgt eine Querung zu  senkrechten Lochplatten (D/E; oben B). Danach ein kurzer, aber extrem schwerer Pfeiler(D/E).Nach einer weiteren Querung kommt die Schlusswand(D/E). Am Ende folgt eine Latschenquerung(A/B) und der Ausstieg auf den Kammweg.

Der Bergkameradensteig ist der leichteste Wanddurchstieg. Die Tour hat zwei Seilbrücken und einen knackigen Überhang zu bieten. An der Pfeilerwand (C/D) hinauf bis man oben zur Seilbrücke quert. Die Seilbrücke führt an die Hauptwand.

Es folgt eine leichte Querung(A)  führt zu einem Überhang(D). Nach dieser kurzen D- Passage klettert man in S-Linie(C/D)  über ein Flachstück(A/B) und mehrere Stufen(C/D) zur zweiten Seilbrücke. Danach kurz steil(B/C), dann leicht(A) zum Ausstieg.

Die  Walchenseerunde  ist ein idealer Klettersteig(A/B) für Einsteiger oder Familien.

Der Abstieg führt bei allen Klettersteigen über eine schöne Gradwanderung zurück zur Ottenalm. Die familienfreundliche Alm bietet nochmal einen tollen Blick auf die Wand. Nach einer wohlverdienten Einkehr und belohnt mit strahlendem Sonnenschein ging es für die Gruppe zurück zum Parkplatz.

Teile.

Hinterlasse einen Kommentar